"Von der Kutsche in die Koje"

Schon im Mittelalter kamen Gäste nach Heidelberg - Mit der Kutsche, zu Pferd und heute mit dem Auto und der Bahn. Damals wie heute gab es viele Gasthäuser, Herbergen und Hotels. Diese Übernachtungsbetriebe von Damals gibt es zum Teil auch noch heute, wenn auch unter anderen Namen. Wissenswertes zu den Hotels , Ihren Gästen und dem Einfluss der Reisenden auf Heidelberg sind die Inhalte dieser interessanten Führung die an verschiedenen Orten in Heidelberg beginnen kann, da sich im Laufe der Zeit die Bereiche in denen sich die Hotels etabliert haben gewandelt haben. Im Mittelalter z.B. an der Alten Brücke und heute überwiegend an den Bereichen an denen man mit der Eisenbahn ankam, z.B. die Hotels um den Alten Kopfbahnhofes der 1955 abgerissen wurde (Bismarckplatz z.B.) und am heutigen Hauptbahnhof und außerhalb der Stadt (für die die mit dem Auto anreisen.)

Postkutsche für Reisende - Thurn und Taxis
Kutschen vor dem Alten Bahnhof
Postkutsche vor der Universitätsbibliothek, mit dem Bau der Eisenbahn änderte sich die Hotellandschaft in der Stadt.
Kutschen vor dem Alten Bahnhof auf Gäste wartend. Gegenüber die Alte Post abgerissen in den siebziger Jahren. Schade ein schönes Gebäude. Vom Bahnhof her kamen die Gäste mit der Bahn an und wurden mit der Kutsche zu Ihrem Hotel gebracht.
Darmstätter Hof Hotel am Bismarkplatz, heute Einkaufscenter
(c) Copyright Isabel Ritter-Göhringer Heidelberg Führungen mit Flair 2017